Landkreis-ÖPNV wird noch umweltfreundlicher

Ab Januar 2022 kommen erste Hybridbusse zum Einsatz

Ab Januar 2022 wird der ÖPNV im Landkreis Würzburg noch umweltfreundlicher. Denn auf der Linie 14 nach Gerbrunn werden erstmals Hybridbusse (mild hybrid) eingesetzt. Regelmäßig werden die Busleistungen auf den Würzburger Landkreislinien durch das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg (KU), das für den Busverkehr im Landkreis Würzburg zuständig ist, neu ausgeschrieben. „Durch die Ausschreibungen haben wir die Möglichkeit, konkrete Vorgaben zur Umweltfreundlichkeit der Fahrzeuge zu machen,“ erklärt KU-Vorstand Prof. Dr. Alexander Schraml. „Auf diese Weise konnten wir schon in den vergangenen Jahren den Anteil der Busse mit der neuesten Umweltnorm Euro VI auf gut 75 Prozent erhöhen.“, so Schraml weiter. 


Ab Januar kommen nun erstmals Hybridfahrzeuge im Landkreis-ÖPNV zum Einsatz. „Unsere Omnibusse mit Hybridantrieb speichern die Bremsenergie und wandeln die so gewonnene elektrische Energie bei Bedarf wieder in Bewegungsenergie um“, so Michael Bader, geschäftsführender Gesellschafter von Gute Reise Hauck GmbH. Gute Reise Hauck wird ab Januar den Busverkehr auf der Linie 14 übernehmen. „Der Dieselmotor wird so entlastet, die Emissionen werden reduziert und natürlich sinkt auch der Kraftstoffverbrauch.“, so Bader.


Landrat Thomas Eberth betonte die Bedeutung des ÖPNV bei der Mobilitätswende. „Der ÖPNV ist der Teil der Lösung, unsere Mobilität umweltfreundlicher zu gestalten. Dazu müssen die Busse voller und energiesparender werden“, so Eberth. „Ich freue mich daher sehr, dass nun die ersten Hybridbusse im Landkreis Würzburg zum Einsatz kommen, die ein erster Einstieg in die Klimaneutralität unserer Busse sind und es dem Fahrgast daneben mit W-Lan, USB-Lademöglichkeiten und Komfort an nichts fehlen lassen.“


Auch bei den Fahrplänen gibt es Veränderungen auf der Linie 14: Am Wochenende wird eine zusätzliche Nachtfahrt um 1:12 Uhr ab Busbahnhof stadtauswärts und um 1:35 Uhr ab Gerbrunn stadteinwärts geben. Ab 21.25 Uhr wird von Gerbrunn nach Würzburg wieder über Randersacker und den Sanderring zum Busbahnhof gefahren. Informationen erhalten Fahrgäste auf www.apg-info.de.

Vorstellung der neuen Hybridfahrzeuge

Bei der Vorstellung der neuen Fahrzeuge für die Linie 14 (Würzburg – Gerbrunn) mit dabei (von links): KU-Vorstand Prof. Dr. Alexander Schraml, APG-Betriebsleiter Dominik Stiller, Gerbrunns 1. Bürgermeister Stefan Wolfshörndl, Landrat Thomas Ebert und Michael Bader, Geschäftsführer des Busunternehmens Gute Hauck Reisen GmbH.

Ihr Ansprechpartner

APG - Das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg

Juliuspromenade 40-44
97070 Würzburg

0931 45280-0
0931 45280-11
E-Mail schreiben