Busfahren will gelernt sein

200 Schüler:innen profitieren von den Verkehrssicherheitstagen der APG

Auch in diesem Jahr veranstaltet die APG Verkehrssicherheitstage in ausgewählten Grundschulen im Landkreis Würzburg. Offizieller Auftakt war am 7. Juli 2021 an der Grundschule in Rimpar. Gemeinsam mit Landrat Thomas Eberth, Bürgermeister Bernhard Weidner und stv. APG-Betriebsleiterin Dr. Sibylle Holste starteten die 4.-Klässler in den Verkehrssicherheitstag.


Mit einem Schulwechsel an eine weiterführende Schule müssen fast alle Schüler:innen die öffentlichen Verkehrsmittel regelmäßig nutzen. Ziel der APG-Verkehrssicherheitstage ist es, mit den Kindern bereits vor dem Umstieg auf den ÖPNV das sichere und richtige Verhalten im regulären Linienbetrieb zu besprechen und einzuüben. „Wir wollen, dass ihr euch beim Abenteuer Verlassen der Grundschule und Gang in die weiterführende Schule zurechtfindet, und dabei alle gesund und unversehrt zur Schule und wieder nach Hause kommt.“, so Landrat Thomas Eberth in seiner Begrüßung. „Deshalb ist es toll, dass ihr schon heute das Busfahren üben könnt.“ Auch Dr. Sibylle Holste, stv. APG-Betriebsleiterin, betonte vor den Schüler:innen wie wichtig die Unfallvorbeugung sei. „Durch die Vielzahl an Verkehrsteilnehmern kann gerade für jüngere Kinder der Schulweg sehr gefährlich werden“, so Holste. „Umso wichtiger ist es, dass ihr schon vorher Gefahrensituationen besser kennenlernt und wisst, wie ihr euch an der Haltestelle und im Bus zu verhalten habt.“, ergänzte Bernhard Weidner, 1. Bürgermeister von Rimpar.


Nach der Begrüßung erfolgte der Startschuss für den Rimparer Verkehrssicherheitstag. Anhand realitätsnaher Übungen wurden mit den Kindern Gefahrenstellen an der Haltestelle und im Bus erarbeitet und die Folgen von falschem Verhalten diskutiert. Besonders eindrucksvoll war für die Schüler:innen sicherlich die Bremsprobe, die veranschaulichte, was passieren kann, wenn man sich im Bus nicht richtig festhält.

Verkehrssicherheitstag in Rimpar

Landrat Thomas Eberth begrüßt gemeinsam mit Bürgermeister Bernhard Weidner und dem APG-Team die Schüler:innen. (Foto: APG)


Zum Hintergrund:
Die APG veranstaltet jedes Jahr Verkehrssicherheitstage an mehreren Grundschulen im Landkreis Würzburg. Tatkräftige Unterstützung erhält sie dabei von den Busunternehmen des Landkreises Würzburg, die die Fahrzeuge und Fahrer:innen stellen. In diesem Jahr finden die Verkehrssicherheitstage in Bergtheim, Erbshausen-Sulzwiesen, Estenfeld, Gaukönigshofen, Rimpar und Sonderhofen sowie in Unterpleichfeld statt. 
 

Ihr Ansprechpartner

APG - Das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg

Juliuspromenade 40-44
97070 Würzburg

0931 45280-0
0931 45280-11
E-Mail schreiben